Das ZZF Potsdam auf Facebook
Newsletter des ZZF Potsdam
LanguageSwitcher
news

 

Dr. Eva Gajek erhält den
Hedwig-Hintze-Preis 2014

Auf dem Deutschen Historikertag (23.-26. September 2014) in Göttingen hat am Donnerstag (25.9.) Dr. Eva Gajek den Hedwig-Hintze-Preis für die beste Dissertation in der Geschichtswissenschaft erhalten. Ihre Arbeit über "Imagepolitik im olympischen Wettstreit. Die Spiele von Rom 1960 und München 1972" wurde von ZZF-Direktor Prof. Dr. Frank Bösch betreut und in der ZZF-Reihe "Geschichte der Gegenwart" publiziert.

Der Hedwig-Hintze-Preis, der alle zwei Jahre vom Historikerverband verliehen wird, gilt als der wichtigste Preis des Faches.
Mehr zum Hedwig-Hintze-Preis...


 


Die Zeitschrift "Zeithistorische Forschungen"
erscheint mit der aktuellen Druckausgabe und der am 25. September 2014 veröffentlichten Online-Ausgabe 1/2014 im neuen Design.

Zur Online Ausgabe des Offenen Heftes 1/2014

Mehr zum neuen Design der Zeitschrift lesen Sie hier
 

Mehr zu Zeithistorische Forschungen und der aktuellen Ausgabe finden Sie auf dem aktuellen Flyer


Historikertag 2014

 

Julia Erdogran erfolgreich beim HistorySlam

Quelle: Twitter #historikertag , 24.9.2014

Ihre fünfminütige Präsentation "Hacker in Deutschland" zum Inhalt ihres Promotionsthemas kam bei allen gut an: Julia Erdogan (6. v. l.), Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am ZZF Potsdam in Abteilung III, erhielt beim ersten HistorySlam (24. September 2014) in der Geschichte des Historikertages von der Jury den zweiten Preis. Dem Publikum, das zusätzlich einen Preis vergab, gefiel die Präsentation von Julia Erdogan am besten und vergab Platz 1. Der Historikertag fand vom 23.-26. September 2014 in Göttingen statt. 
Mehr zu Julia Erdogan und ihrem Projekt....
 

Katrin Jordan erfolgreich bei der Projektpräsentation


Auf dem Historikertag wurden 48 Promotionsprojekte im Rahmen des Doktorandenforums ausgestellt. Hierbei wurden das Poster und die Präsentation von Katrin Jordan zu ihrem Promotionsprojekt „Die ‚Tschenobyl‘-Debatte in der bundesdeutschen und französischen Medienöffentlichkeit 1986-1991/92“ mit dem 3. Platz prämiert.
Mehr zu Katrin Jordan und ihrem Projekt...

 


Twitter-Projekt @Mauerfall89 startet 

Am 19. August 2014 starten ZZF, BStU und BILD ihr Twitter-Projekt "Heute vor 25 Jahren" -  @Mauerfall89. Das Projekt erzählt - wo auch immer möglich in Echtzeit - von den atemberaubenden Ereignissen auf dem Weg zur friedlichen Revolution und zum Mauerfall im November 1989. Die mehr als hundert Tweets werden teilweise bisher noch unveröffentlichte Originaldokumente unter anderem der Stasi, des Auswärtigen Amtes und der Polizeiarchive enthalten.

 

 

Mehr Information, Presse-Information vom
18. August 2014

 

Call for Papers

The Practices of Structural Policy in Western Market Economies since the 1960s
Conference held at the Centre for Contemporary History Potsdam in cooperation with the German Historical Institute, Washington, D.C., and the History Department of Emory University, 28-29 May 2015

Deadline: 1st October 2014
Contact: ahrens@zzf-pdm.de

More information



Utopie und Alltag - Perspektiven auf Ideal und Praxis im 20. Jahrhundert

12. Potsdamer Doktorandenforum für Zeitgeschichte
Zentrum für Zeihistorische Forschung Potsdam, 23.-24. April 2015

Deadline: 16 November 2014
Kontakt: doktorandenforum@zzf-pdm.de

Mehr Informationen
 



Wissenschaftspolitik, Forschungspraxis und Ressourcenmobilisierung unter dem NS-Herrschaftssystem
Die Tagung findet am 5./.6. Februar 2015 in Potsdam statt.

Exposés bis 30. September 2014

Mehr Informationen zur Tagung und Kontakt

 

Medien News / ZZF in den Medien


01.10.2014
Potsdamer Neueste Nachrichten
Die Kirche als Ganzes sehen
ZZF-Historikerin Anke Silomon arbeitete die Geschichte der Garnisionkirche von 1914 bis 1989 auf und veröffentlichte ihre Ergebnisse in ihrem Buch "Pflugscharen zu Schwertern - Schwerter zu Pflugscharen. Die Potsdamer Garnisionkirche im 20. Jahrhundert." Im Interview mit den PNN spricht sie über eben diese Geschichte.


01.10.2014
Potsdamer Neueste Nachrichten
Gedächtnis der Stadt
Der Artikel beschäftigt sich mit dem Erhalt des Mosaiks "Der Mensch bezwingt den Kosmos" von Fritz Eisel am künftigen Standort der Garnisionkirche, für den ZZF-Historiker Martin Sabrow plädiert.


30.09.2014
Frankfurter Allgemeine Zeitung
Menschlichkeit gegen Kasse
Ein Artikel über Häftlingsfreikäufe aus der DDR, der auf dem Buch "Der Häftlingsfreikauf aus der DDR 1962/63-1989. Zwischen Menschenhandel und humanitären Aktionen" von ZZF-Historiker Jan Philipp Wölbern basiert und auf ihn verweist.
(Artikel leider nicht online)


29.09.204
Tagesspiegel
Der Rausch der Revolution
Am 29. September fand im Tränenpalast in Berlin ein Gespräch zum Erfolg und Scheitern von Freiheitsbewegungen statt, bei dem unter anderem ZZF-Historiker Hanno Hochmuth Teil des Podiums war.


27.09.2014
Thüringer Allgemeine
Debatte: DDR zwischen Unrecht und Nischenglück
Die Linke, die Grünen und die SPD einigten sich in Thüringen auf ein gemeinsames Papier, in dem die DDR als Diktatur und Unrechtsstaat gesehen wird. Im Zuge dessen behandelt der Artikel die Debatte um die DDR als Unrechtsstaat, wobei unter anderem ZZF-Historiker Martin Sabrow zu Wort kommt.

 


Hier kommen Sie zu unserem online Pressespiegel mit einer Auswahl von weiteren akt. ZZF-Medienberichten und unserem Archiv.  

 

Veranstaltungen
Konferenzen / Tagungen / Vorträge
     


Tagung

"Wie ich das Ende der Welt gefeiert habe"
1989 im Film Ostmitteleuropas

23.-25. Oktober 2014 in Berlin

Mehr zur Tagung und Programm...

 



Tagung
 

"Biotop Berlin"
Neuere Forschungen zur Geschichte West-Berlins


4.-5. Dezember 2014 in Berlin

Kooperationsveranstaltung des ZZF Potsdam und der Stiftung Stadtmuseum Berlin

Tagungsflyer mit Programm (pdf)

Anmeldung und mehr zur Tagung...
 

Ausstellung / Dokumentar-Theater
     

Ausstellung
 

Stadt-Bild/Kunst-Raum

Entwürfe der Stadt in Werken von Potsdamer und Ost-Berliner Künstlerinnen und Künstlern (1949-1990)

 

7. September 2014 - 11. Januar 2015
im Potsdam Museum

 

 

Eine Ausstellung des Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschicht in Kooperation mit dem Zentrum für Zeithistorische Forschung.

Flyer Begleitprogramm zur Ausstellung (PDF)

Informationen Zur Ausstellung (PDF)

Öffnungszeiten, Eintritt, Katalog und mehr....

Hintergrundinformationen zur Ausstellung lesen Sie auch in Artikeln der PNN vom 6.9.2014 Stadtgeschichte(n) in Bildern und vom 2.9.2014 "Die Zeit hinterlässt schon Spuren. Im Potsdam Museum werden Bilder für die Ausstellung 'Stadt-Bild / Kunst-Raum' restauriert"

 


 

Dokumentar-Theater 

 

Das Ende der SED
Spielfassung theater 89

 


29. Oktober 2014, 20.00 Uhr, Rostock
5. November 2014, 20.00 Uhr, Brandenburg an der Havel
9. November 2014, 11.00 Uhr, Berlin
12. November 2014, 19.00 Uhr, München
13. November 2014, 10.00 Uhr, München
22. November 2014, 20.00 Uhr, Berlin


Kooperationsprojekt von theater 89 und dem ZZF Potsdam
 

Einladung zur Vorführung am 9. November in Berlin und mehr Informationen zum Stück...

 


Veranstaltungsreihen

Reihe "Potsdamer Gespräche"

Nächster Termin in der Reihe:

02. Oktober 2014, 18.00 Uhr
Gespräch
Prof. Dr. Thomas Brechenmacher/Prof. Dr. Julius Schoeps
Angst und Antisemitismus: Die Judenzählung im Deutschen Heer 1916

 F
lyer der Reihe (pdf)


 
Reihe "Menschen unter Diktaturen"




in der Gedenkstätte Lindenstraße, Potsdam

Nächster Vortrag in der Reihe:

3. Oktober 2014, 19.00 Uhr
Vortrag von Martin Ahrends (Berlin)
"Mein Vater hat mich verraten"
Das Wirken des MfS in Familien

Flyer der Reihe  (pdf)



Reihe "25 Jahre Friedliche Revolution in Potsdam und Brandenburg"


in der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung, Potsdam
Beginn: 18.00 Uhr

Nächster Termin in der Reihe:

9. Oktober 2014
Vortrag und Diskussion mit Zeitzeugen
Ruth Wunnicke/Saskia Hüneke/Wieland Eschenburg
"Wir wollten endlich etwas machen". Politisch-alternatives Engagement im DDR-Kulturbund


Die Termine der Reihe im Überblick

 

 

Leibniz-Forschungsverbünde

Das ZZF Potsdam ist in zwei Leibniz-Forschungsverbünden vertreten:
Mehr Informationen zum Leibniz-Forschungsverbund „Historische Authentizität" unter: http://www.leibniz-historische-authentizitaet.de

Die Website des Leibniz-Forschungsverbundes "Krisen einer globalisierten Welt" ist abrufbar unter dem Link http://www.leibniz-krisen.de/

 

 
 Neuerscheinungen


Zeithistorische Forschungen
Studies in Contemporary History

herausgegeben am ZZF Potsdam von Prof. Dr. Frank Bösch, Prof. Dr. Konrad H. Jarausch und Prof. Dr. Martin Sabrow

1/2014: Offenes Heft

als Druckausgabe im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht erschienen
zur Online-Ausgabe
Mehr ...


 

Anke Silomon
Pflugscharen zu Schwertern
Schwerter zu Pflugscharen
Die Potsdamer Garnisonkirche im 20. Jahrhundert

im Nicolai Verlag Berlin erschienen

Die zwischen 1730 und 1735 erbaute Hof- und Garnisonkirche war nicht nur die bedeutendste Barockkirche Potsdams, sondern entwickelte sich im Laufe ihrer wechselvollen Geschichte zum Symbol der Hohenzollernmonarchie und des preußischen Militärs. Bei einem schweren Luftangriff 1945 wurde die Garnisonkirche zur Ruine zerbombt. Die SED ließ 1968 die Überreste des Turms sprengen.
Die Geschichte und das kirchliche Leben an der Garnisonkirche (bzw. seit 1949 Heilig-Kreuz-Kirche) zwischen 1914 und 1989 werden hier nachgezeichnet.
Mehr ...


 

Tilmann Siebeneichner
Proletarischer Mythos und realer Sozialismus
Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse in der DDR

im Böhlau Verlag Köln Weimar Wien erschienen

Die zwischen 1730 und 1735 erbaute Hof- und Garnisonkirche war nicht nur die bedeutendste Barockkirche Potsdams, sondern entwickelte sich im Laufe ihrer wechselvollen Geschichte zum Symbol der Hohenzollernmonarchie und des preußischen Militärs. Bei einem schweren Luftangriff 1945 wurde die Garnisonkirche zur Ruine zerbombt. Die SED ließ 1968 die Überreste des Turms sprengen.
Die Geschichte und das kirchliche Leben an der Garnisonkirche (bzw. seit 1949 Heilig-Kreuz-Kirche) zwischen 1914 und 1989 werden hier nachgezeichnet.
Die "Kampfgruppen der Arbeiterklasse" in der DDR waren eine im kommunistisch beherrschten Teil Europas einzigartige Organisation. Als betrieblich organisierte Parteimiliz dienten sie nicht nur dem praktischen Schutz der SED, sondern zugleich der Legitimation ihrer Herrschaft. Zwar wurden die Kampfgruppen auf breiter Basis erst im Anschluss an den Aufstand vom 17. Juni 1953 gegründet. Doch war ihre Botschaft – zum Arbeiter gehöre das Gewehr – so alt wie die kommunistische Bewegung selbst. Die Studie geht der Frage nach, inwieweit die Anwendung von politisch motivierter Gewalt, wie sie die Kampfgruppen repräsentierten, in der DDR gerechtfertigt wurde und welchem zeitlichen Wandel der proletarische Kampfmythos unterlag.
Mehr ...


 

Jürgen Danyel/Jutta Götzmann (Hrsg.)
Stadt-Bild / Kunst-Raum
Entwürfe der Stadt in Werken von Potsdamer und Ost-Berliner Künstlerinnen und Künstler 1949–1990

im Lukas Verlag erschienen

Der Begleitband zur Ausstellung »Stadt-Bild / Kunst-Raum« des Potsdam Museums widmet sich dem Thema Stadt als Bildmotiv und Genre sowie als Kunst- und Lebensraum in den vier Jahrzehnten der DDR. Da Stadtbilder meist auch Spiegelbild politischer und gesellschaftlicher Veränderungen sind, liegt der Fokus der Ausstellung und des Katalogs auf dem besonderen Spannungsverhältnis zwischen künstlerischem Gestaltungswillen, Demokratieerwartung, historischer Tradition, der Dynamik urbanen Lebens und den politischen Ansprüchen und Vorgaben des SED-Regimes. Mehr ..


 

Ariane Brill
Abgrenzung und Hoffnung
"Europa" in der deutschen, britischen und amerikanischen Presse 1945-1980

im Wallstein Verlag erschienen

Die Bedeutung von »Europa« veränderte sich im 20. Jahrhundert fortlaufend. Nach dem Zweiten Weltkrieg stand es politisch für die Vision eines friedlich geeinten Kontinents, wurde aber in erster Linie auf »Westeuropa« bezogen. Bislang wurden Europavorstellungen vor allem an politischen und intellektuellen Debatten ausgemacht. Ariane Brill analysiert dagegen die öfentlichen Vorstellungen, die Journalisten breitenwirksam in drei Ländern aufbrachten (...). Mehr ..

 

 

Jan C. Behrends/Martin Kohlrausch
Races to Modernity
Metropolitan Aspirations in Eastern Europe, 1890–1940

bei Central European University Press erschienen

The comparative presentation of the birth of metropolises like St. Petersburg, Helsinki, Kiev, Belgrade, or Athens confirms the importance of the Western model as well as the influence of international experts on city planning at the periphery of Europe. In addition, this volume presents an alternative perspective that aims to understand the genesis of Eastern European cities with a metropolitan character or metropolitan aspirations as a process sui generis. Mehr ...

 

 

Hans-Hermann Hertle/Gabriele Schnell
Gedenkstätte Lindenstraße
Vom Haus des Terrors zum Potsdamer Haus der Demokratie

im Ch. Links Verlag erschienen

Mitten im Potsdamer Stadtzentrum gelegen, ist die Gedenkstätte Lindenstraße ein einzigartiger Erinnerungsort. Mit ihrer Geschichte im Nationalsozialismus sowie in der Sowjetischen Besatzungszone und DDR steht sie für politische Verfolgung und Gewalt während der unterschiedlichen Diktaturen des 20. Jahrhunderts in Deutschland ? und zugleich für die Überwindung der SED-Diktatur und den Sieg der Demokratie in der friedlichen Revolution 1989/90. Mehr ...

 

 

Wieland Eschehagen/Matthias Judt
Der neue Fischer Weltalmanach Chronik Deutschland 1949-2014
65 Jahre deutsche Geschichte im Überblick

im Fischer Verlag erschienen

Deutsche Gegenwartsgeschichte – immer griffbereit!
65 Jahre deutsche Geschichte: Von der doppelten Staatsgründung 1949 bis zur Bundestagswahl 2013 wird die Entwicklung Deutschlands in einer übersichtlichen und reich illustrierten Chronik nachgezeichnet.
– Ein chronologisches Lesebuch
– Kurzbiografien aller Bundespräsidenten und Bundeskanzler
– Ergebnisse aller Bundestags- und Landtagswahlen
– Alle wichtigen Regierungsmitglieder der DDR und alle Bundeskabinette seit 1949.
Mehr ...

 

 

Kontakt

ZZF Potsdam
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam

Zeitgeschichte-online
Docupedia-Zeitgeschichte
H|Soz|u|Kult
Clio-online
Zeithistorische Forschungen
Ungarn 1956
Chronik der Mauer
17. Juni 1953
Physical Violence
Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen beim ZZF (2011).